Nummer Rettungsdienst: 144

Was ist zu tun bei…

  • Taxi rufen Taxi Drago +43 664 433 2037
  • Je nach Fall die Eltern informieren (Aufgabe Campleiter)
  • Ins KH fahren und das Geld für Taxi bezahlen, QUITTUNG mitnehmen
  • Zur Ambulanz gehen und Aufnahmezettel ausfüllen
  • Nach Möglichkeit alles über die normale KK abwickeln
  • Ist die KK nicht zur Hand und der TN ist zudem über uns PKV dann dem KH dies mitteilen und Rechnung an Ort und Stelle mitnehmen
  • Das KH ist verpflichtet die TN zu behandeln, niemand kann gezwungen werden sofort zu bezahlen!
  • Dann erst am Schalter anstellen
  • Bei der Untersuchung diskret Abstand halten
  • Vom Arzt die Untersuchungsergebnisse erklären lassen
  • Alle Dokumente sorgfältig einpacken!
  • Die Eltern informieren und Ergebnisse wiedergeben
  • Taxi Rückfahrt bestellen
  • Taxi bezahlen und QUITTUNG mitnehmen oder TN bezahlen lassen und ihm Quittung geben
  • ggf auf Rückfahrt bei Apotheke vorbeifahren
  • Kranken- und Unfallbogen ausfüllen
  • Alle Quittungen/Belege ans Büro geben, damit diese Kopien anfertigen können

Bei viel Action und Programm oft Folge von zu wenig trinken. Wichtig ist, sofort Pause zu machen (wenn möglich im Schatten), bei starkem Schwindel hinlegen und Beine hochlagern. Trinken, im Idealfall Cola, sonst Wasser oder andere zuckerhaltige Getränke. Falls das unterwegs passiert möglichst lange Pause machen, wenn es nicht besser wird sonst zum Hotel zurückkehren.

Oft verursacht durch Sonne, zu wenig trinken, Übermüdung, Überanstrengung.

Oft hilft schon reichlich Wasser trinken, Cola hat sich aber auch bewährt. Wenn möglich etwas Ruhe, falls der TN sich in der Sonne befindet sollte er/sie diese schleunigst verlassen.

Ggf können Kopfschmerzen auch als Folge eines Sturzes auf den Kopf entstehen. Wenn die Schmerzen nicht besser werden ruhig nachfragen ob es einen Sturz oder ähnliches gegeben hat.

Das betroffene Körperteil möglichst entlasten, leichtes massieren und dehnen hilft. Magnesium dient zur Vorbeugung weiterer Krämpfe.

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Ein sehr häufiges Phänomen, grade nach den etwas sportlicheren Aktivitäten. Eigentlich kann man wenig dagegen machen, für die Psyche ist es aber sehr sinnvoll zb Magnesium zu nehmen/trinken (hilft gegen Krämpfe) und lockere Bewegungsübungen zu machen. Massage hilft eigentlich nicht, aber vielleicht Plazebo-mäßig 🙂

Im Regelfall nichts schlimmes, kann aber im Urlaub nervig und anstrengend sein. Wir haben einen Wasserkocher und Tee am Büro, ansonsten kann man auch immer in der Küche nach Tee fragen. Kamillentee soll besonders gut helfen. Salzstangen helfen auch immer, wir haben meist welche auf Lager, ansonsten ist man ja schnell beim Supermarkt. Wenn die Beschwerden schlimmer werden oder länger anhalten kann man ggf zum Arzt gehen

Jetzt gilt es, die Zecke schnellstmöglich zu entfernen.

Zecken verankern sich beim Stich mithilfe kleiner Widerhaken an ihrem Stechrüssel in der Haut. Zusätzlich sondern sie eine Art Zement ab, mit dem sie sich in der Haut verkleben. Beim Herausziehen muss deshalb einen gewissen Widerstand überwunden werden Das Wichtigste vorab: Man kann eine Zecke nicht „falsch“ entfernen. Falsch wäre nur, sie nicht zu entfernen. Am einfachsten gelingt es mit einer spitzen Pinzette oder mit einer speziellen Zeckenkarte, Zeckenpinzette oder Zeckenschlinge (haben wir im Büro). Zur Not funktioniert es auch mit den Fingernägeln.

Mit der Pinzette, Zange oder Schlinge greift man die Zecke möglichst knapp über der Haut und zieht in einer kontrollierten Bewegung senkrecht aus der Haut – beherzt, aber trotzdem vorsichtig. Mit der Pinzette kann es etwas leichter gehen, wenn man vorsichtig etwas hin und her dreht und ganz zart rüttelt bevor man zieht. Versuchen Sie, die Zecke möglichst wenig zu quetschen.

Mit einer Zeckenkarte ist die Technik etwas anders. Man muss nicht aktiv ziehen, sondern entfernen die Zecke in einer Schiebebewegung. Führen Sie die Karte mit dem Schlitz möglichst nah auf der Haut unter das Tier und schieben Sie sie vorsichtig so lange weiter, bis die Zecke sich löst.

Nach dem erfolgreichen und vollständigen Entfernen sollte die Bissstelle desinfiziert werden.

Danach schauen (oder schauen lassen) ob sich noch weitere Zecken am Körper befinden.

WICHTIG: Die Bissstelle sollte mehrere Wochen lang beobachtet werden, da Zecken Krankheiten übertragen können. Im Camp am besten täglich mal einen Blick auf die Stelle werfen und unbedingt die Campleitung informieren, damit diese die Eltern informieren kann.