FOX SUMMIT is powered by jugendreisen.com GmbH

REISEUNTERLAGEN – Alpenfrühling Zell am See

Liebe/r Teilnehmer/in, liebe Mama, lieber Papa,

anbei die interaktiven Reiseunterlagen für Zell am See.

Hinweis zu den Reiseunterlagen: Einige sind vielleicht schon zum wiederholten Male dabei und möchten nur das Wichtigste lesen, andere wiederum möchten ausführlich informiert werden. Entscheide selbst, ob du ausführlich Infos lesen möchtest oder nur kurz und knapp das Wichtigste. Wenn du die offenen, sichtbaren Texte sorgfältig liest, bist du bestens vorbereitet.

Wenn du detailliertere Infos haben möchtest, dann klicke bei Bedarf  auf ->  „Ausführliche Infos“. Zudem haben wir einige Erklärvideos erstellt und hoffen so das Studieren der Unterlagen zu erleichtern. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, stehen wir jederzeit zur Verfügung.

TIPP: Abonniere unseren Instagram Account und schaue dir direkt Bilder aus den Veranstaltungen an.

Wir möchten uns schon heute für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen uns auf die schöne gemeinsame Zeit im Schnee.

Herzliche Grüße
dein Team von FOX SUMMIT

powered by jugendreisen.com

info@jugendreisen.com
0211-43639001

Check-in im Kundencenter
  • Logge dich über den Link in der E-Mail zu deinem Kundencenter ein
  • Klicke auf den Button -> „Check-in“
  • Fülle den Check-in aus und speichere deine Angaben ggf. für später
  • Wenn alle Pflichtfelder ausgefüllt sind, kannst du dich einchecken
  • Schließe den Check-in bis 14 Tage vor Abfahrt durch Klick auf den Check-in Button ab
  • Im Anschluss lässt sich der Check-in noch im Kundencenter zur Ansicht aufrufen
  • Drucken und unterschreiben ist nicht notwendig

WICHTIG: Die Kontaktdaten, insbesondere die Mobilfunknummer des Teilnehmers, aber auch die Kontaktdaten der Angehörigen sind unbedingt korrekt auszufüllen! Bitte prüfe diese Daten daher zur eigenen Sicherheit sorgfältig, danke!

Hinweis:
Wenn man im Check-in Formular auf die Info Icons der Erlaubnisse klickt, werden einem dort Erläuterungen angezeigt zu den Erlaubnissen angezeigt.

Datenschutz: Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur an den jeweiligen Betreuer, der diese für deine Sicherheit benötigt.

TIPP: Ins Kundencenter gelangt man ausschließlich über den individuellen Link in der Email. Daher speichere dir den Link im Browser oder noch besser als Direktlink auf deinem Smartphone.

TIPP: Nutze unsere Login Share-Funktion im Kundencenter und gewähre jedem der involviert ist (Mama, Papa, Oma, Opa) einen Zugang zu den wichtigen Daten.

Reise Infos

Deine Abreise Informationen findest du im Kundencenter

Die genaue Adresse deiner Busstation, sowie das Datum und die Uhrzeit deiner Anreise erfährst du im Kundencenter unter „Deine Anreise“ und „Deine Abreise“. Mit einem Klick auf deine Busstation kannst du dich über den Google Routenplaner perfekt zur Busstation navigieren lassen. Die Uhrzeiten für die Rückreise werden kurz nach dem Start in Zell am See aktualisiert. Bis dahin gelten die vorläufigen Zeiten.

ZIEL:
Club Kitzsteinhorn
Fam. Pecile
Gletschermoosstraße 13,
5700 Zell am See, Österreich
Telefon:+43 6542 57241

Tipp: Das Logo auf den Bussen sieht in etwa wie abgebildet aus. Zusätzlich werden Schilder im Bus zu sehen sein. Es kann auch schon mal ein anderes sein. logo

Die Abfahrtszeiten und den genauen Ort findest du in deinem Kundencenter

Unsere Busstationen sind so gewählt, dass sie jeden gut erreichbar sind und auf dem Weg nach Zell am See so wenig Zeit wie möglich kosten.  Solltest du im Vorfeld schon Schwierigkeiten mit der Busstation haben, zögere nicht, uns um Hilfe zu bitten. Am Tag der Abreise kannst du dich bei Problemen telefonisch an unsere Hotline wenden. Bitte sei auch selbst gut telefonisch erreichbar und halte dein Handy griffbereit.

Da es zu Verzögerungen im Zeitplan kommen kann, ist es wichtig, die aktuellen Zeiten am Reisetag im Kundencenter zu checken. Dort veröffentlichen wir ggf. abweichende Zeiten bei Verzögerungen.

Am Bus angekommen, nehmen dich unsere sehr netten Betreuer in Empfang und fragen dich nach deinem Namen. Im Anschluss bekommst du ein Armbändchen ums Handgelenk, damit wir wissen welche Schäfchen zur Herde gehören.

Wir empfehlen dir für die Busreise leichte, bequeme Kleidung, ein wenig Proviant und ein Kopfkissen. Wir machen ausreichend Pausen für Toilettengänge und Imbiss Möglichkeiten, versuche aber trotzdem möglichst viel zu schlafen und nimm bitte auch Rücksicht auf deine Nachbarn, die schlafen möchten.
Die Toilette im Reisebus ist nur für absolute Notsituationen gedacht. Bitte nutze die Pausen für Toilettengänge!

Die Rückkehrzeiten und den Ankunftsort findest du in deinem Kundencenter

Die Rückreise von Zell am See beginnt am Abend des vorletzten Reisetages.
Die Ankunft erfolgt entsprechend in der Nacht oder am Morgen des angegebenen Rückreise Datums.

Die Abfahrt in Zell am See ist an die Ruhezeiten der Busfahrer geknüpft. Eine genaue Abfahrtszeit sowie eine genaue Ankunftszeit ist deshalb nicht vorhersehbar. Die im Kundencenter als „vorläufige Zeiten“ angegebenen Zeiten sind Erfahrungswerte der letzten Jahre. Mit Start der Rückreise in Zell am See stellen wir die verbindlichen Zeiten/Prognosen im Kundencenter online.

Bitte beachte, bei Raststätten erfolgt der Zustieg auf der Hinfahrt in Fahrtrichtung Süden und auf der Rückfahrt erfolgt der Ausstieg entsprechend in Fahrtrichtung Norden. Nähere Infos dazu auch im Kundencenter. Nutze auch unbedingt den Google Maps Link zur genauen Navigation.

Die Zeiten der Eigenen An- und Abreise sind dem Kundencenter zu entnehmen. Bitte melde dich telefonisch bei der dort genannten Kontaktperson, wenn du angekommen bist. Super wäre, wenn du uns schon 1-2 Stunden vorab Bescheid geben würdest, wann wir mit dir rechnen können.

Informationen zum Guthaben

Das Guthaben wurde dir bereits auf deiner Buchungsbestätigung als Position hinzugefügt. Hiervon werden mögliche Kosten, die vor Ort entstehen können, abgezogen. Nach Abschluss der Reise wird dir dein Restguthaben abzugsfrei zurücküberwiesen. Mögliche Kosten könnten z.B. sein:

  • Auslagen für Taxifahrten zum Krankenhaus
  • Auslagen für Apotheken Rechnungen
  • Kauf eines FOX SUMMIT Hoodies
  • Nachtbus zur Disko oder zum Nachtskifahren
  • Verlust des Zimmerschlüssels

Das Guthaben ist kein Taschengeldersatz.

HINWEIS: Wir erstatten das Guthaben schnellstmöglich nach Abschluss der Camps an.

Packliste

Hinweis: Eine vollständige Packliste findest du im Kundencenter.

Gepäck Bestimmungen:
Das darfst du mitnehmen:
1x Handgepäck (Rucksack, auch für die Piste geeignet)
1x Reisekoffer (max. 18kg, optimalerweise kein Hartschalenkoffer)
1x Ski- oder Snowboardausrüstung (Skier oder Board + Tasche für Schuhe und Helm)
1x Kopfkissen (für die Busfahrt)

Bitte keine Bettwäsche mitbringen, diese ist inklusive.

WICHTIG:  Bitte verstaue dein Taschengeld sicher. Wir übernehmen keine Haftung während der Busfahrt.

TIPP: Packe deine Skiklamotten für den ersten Tag schnell griffbereit oben auf.

Organisation in Zell am See

Campleitung: Gemeinsam mit seinem Team organisiert der erfahrene Campleiter deinen Urlaub. Jeden Abend werden verschiedene organisatorische Dinge besprochen und entschieden, deshalb besteht für alle Teilnehmer Anwesenheitspflicht zum Abendessen. Weil wir je nach Termin eine sehr große Gruppe mit bis zu 100 Teilnehmern sein können, gibt es noch eine kleinere Organisationsebene, die sogenannten Summits.

Was ist ein Summit? Jeder Teamer betreut noch einmal intensiv eine Kleingruppe von ca. 10 Teilnehmern, in der Regel sind das zwei Zimmer. Auf dieser Ebene finden Absprachen statt, die vor allem die Aufsicht betreffen. Kooperatives Verhalten innerhalb der Absprachen setzen wir voraus.

Generell begleiten dich die Teamer bei allen Aktivitäten – ob am Berg, beim Skifahren oder beim Feiern in den Bars. Wir achten dabei darauf, dass dein Urlaub das richtige Maß aus Action und Erholung bekommt. Wer jede Nacht feiert und sich nicht ausreichend erholt, verpasst das Beste und geht ein erhöhtes Verletzungsrisiko ein. Zudem ist Skifahren ein Luxussport und die Zeit auf der Piste ist kostbar, wir nutzen sie daher lieber, als sie zu verschlafen -> Frühstück 7:00 Uhr!

Du bist in deinem Zimmer mit gleichaltrigen Teilnehmern untergebracht und du wirst auch demnach deinem Alter entsprechend betreut und beaufsichtigt. Die Teamer schauen immer, dass es dir gut geht und stehen dir bei Fragen und Problemen stets zur Seite. Dabei sind sie immer Kumpel und gleichzeitig auch Aufsichtsperson. Hilf ihnen dabei, dir einen unvergesslichen Urlaub zu gestalten und zeige dich von deiner Schokoladenseite!

In der Altersgruppe 11+ ist die Betreuung noch einmal in kleineren Gruppen von 1:8 oder weniger gewährleistet. Das Skifahren findet ausschließlich in Begleitung eines Betreuers statt. Die Gruppengröße der Altersgruppe 11+ ist nicht so groß wie die anderen Gruppen, sodass die Mahlzeiten zusammen mit der Gruppe 14+ eingenommen werden.

Der erste Tag: Wir kommen morgens um ca. 7:00 – 8:00 Uhr am Hotel an. Als Erstes räumen wir unser Gepäck aus dem Bus in den Gruppenraum. Im Anschluss begrüßen uns Stefan, der Chef des Hauses, und seine Frau Bettina zum leckeren Frühstück.

Nach dem Frühstück gibt es ein kurzes Info-Meeting. Im Meeting bekommt ihr alle Infos zum weiteren Ablauf sowie eure Zimmernummer zugeteilt und ggf. bereits die Schlüssel in Form eines Armbandes. Weil die Zimmer vormittags ggf. noch gereinigt werden, kann es sein, dass die Zimmer erst nachmittags bezogen werden können. In dem Fall bleibt das Gepäck sicher im Gruppenraum. Eine Vorschau deiner Zimmereinteilung findest du ca. 14 Tage vor Abfahrt in deinem Kundencenter. Solltest du von deinen Freunden getrennt sein, kannst du dich gerne an uns wenden.

Dein Tagesablauf in Zell:

Wir wecken alle Zimmer um ca. 6:30 Uhr. Das Frühstück wird je nach Verfügbarkeit zwischen 6:45 Uhr und 8:00 Uhr sein. Wir starten extra früh, um die Skitage und frisch präparierten Pisten voll auskosten zu können. Wir wohnen ca. 10 Gehminuten von der Gondelstation Areit entfernt, die auf den Hausberg Schmittenhöhe führt. Der Skibetrieb beginnt um 8:45 Uhr. Wenn wir zum Gletscher aufbrechen, nehmen wir den Skibus. Die Fahrtzeit beträgt etwa 15 Minuten. Mittags treffen wir uns in einer der vielen Skihütten und kehren gemeinsam ein. Bei schönem Wetter sitzen wir draußen und genießen die Sonne. Das Alpin-Center auf 2000 m Höhe ist ein Selbstbedienungsrestaurant mit erträglichen Preisen (falls das Lunchpaket schon leer ist) und bietet unserer Gruppe ausreichend Platz gemeinsam zusammenzusitzen. Am Nachmittag fahren wir dann gemeinsam wieder ab und kehren in unser Jugendparadies zurück, um kurz darauf das Abendessen zu genießen. Natürlich bleibt uns auch noch Zeit für Sport oder Chillout. Abends gibt es dann noch mal ein Programmangebot. Dazu gehören Party-Abende, Sport-Events und sonstige Spiele. Niemand wird jedoch zu einer Aktivität gezwungen.

Kontakt vor Ort:

Destinationsleitung:
Sebastian Döpp
+49163-8774711
smd@jugendreisen.com

Ski-Sport

Das Skifahren steht bei uns an erster Stelle! Es ist ein unglaublich schöner Sport, der super viel Spaß macht.

Um auch dir möglichst einzigartige Erfahrungen beim Skifahren zu bereiten, wollen wir dir helfen, deine Schwächen zu verbessern und deine Stärken auszubauen- damit du einfach ein richtiger Pro wirst!

(Wenn du das noch nicht bist 🙂 )

Damit wir individuell auf dein Können eingehen können, ist es wichtig, dass du uns vor Reiseantritt im Kundencenter dein Level angibst:

Stufe Weiß (Anfänger 1)
Du wirst zum ersten Mal auf Skiern bzw. einem Snowboard stehen!

Stufe Grün (Anfänger 2)
Du hast schonmal auf Skiern bzw. einem Snowboard gestanden. Du weißt, wie man einen Lift benutzt, kannst in Pflugstellung leichte Abfahrten machen und kommst sicher zum Stehen. (Snowboard: Zick-Zack-Rutschen)

Stufe Blau (Fortgeschrittener 1)
Du fährst blaue Pisten sicher runter und kannst teilweise schon parallel fahren.
(Snowboard: Gewicht verlagern und Driftschwünge)

Stufe Rot (Fortgeschrittener 2)
Du fährst rote Pisten sicher runter und hast eine parallele Skiführung.
(Snowboard: Kippschwung und Carven)

Stufe Schwarz (Fortgeschritten 3)
Du fährst schwarze Pisten sicher runter und hast eine saubere Technik.

Stufe Tiefschwarz (Profi)
Du fährst alle Pisten sicher runter- egal, ob Tiefschnee oder frisch präpariert.

Größtes Skigebiet Österreichs – über 400 Pistenkilometer

Unser neues Skigebiet, dass aus einem Zusammenschluss der Gebiete Zell am See, Kaprun und Saalbach besteht, ist die perfekte Grundlage, um das Skifahren für dich zu optimieren. Damit wir einen möglichst langen Skitag haben, frühstücken wir sehr früh. Uns fällt das auch nicht immer so leicht, aber es lohnt sich wirklich!

Von der Wetterlage ist es abhängig, welche Skigebiete angeboten werden. Vor der Tür haben wir in 600 Meter Entfernung die Areitbahn, welche auf die Schmittenhöhe führt. Ein schönes abwechslungsreiches Waldskigebiet mit Talabfahrt.

Am Fuße der Areitbahn fährt auch der Skibus ab, der uns kostenlos in etwa 20 Minuten Fahrt zum Gletscher am Kitzsteinhorn bringt. In den letzten Jahren haben wir uns immer  bemüht, einen privaten Skibus zu mieten. Da der Busbetrieb seine Preise dafür aber sosehr erhöht hat, kommt das für uns dieses Jahr nicht mehr infrage. Wir müssen uns daher nach den Zeiten des öffentlichen Skibus richten! Dieser fährt aber auch so regelmäßig, dass wir auf jeden Fall alle rechtzeitig am Kitzsteinhorn sind!

Wenn es sich anbietet, machen wir gerne auch mal einen Tagesausflug nach Saalbach, das durch eine neue Piste mit dem Skigebiet Zell am See verbunden ist.

Die internen Skiregeln je Altersgruppe

In der Altersgruppe 11+ gibt es von unserer Seite nur das betreute Fahren in der Kleingruppe mit einem Betreuer. Mit ausdrücklicher Zustimmung der Eltern im Check-in können hier Ausnahmen gewährt werden und das Fahren in 3er Gruppen ohne Aufsicht erlaubt werden. Dies empfehlen wir aber nur erfahrenen Alpinisten, denn bei über 400 Pistenkilometern kann man schnell den falschen Lift nehmen. Deshalb sind die Teamer immer gemeinsam mit der Gruppe unterwegs und führen die Aufsicht. Das bedeutet, auch bei längeren Abfahrten bleibt man in der Gruppe. Bei kürzeren Abfahrten löst man die Gruppe auch schon mal auf, wenn man vereinbart, dass nur ein bestimmter Lift im Dauermodus gefahren wird. Gemeinsam mit seiner Gruppe und dem Teamer erkundet man das Skigebiet.

In der Altersgruppe 14+ dürfen sich Kleingruppen von mindestens drei Personen frei am Berg bewegen, dies setzen wir in der Altersgruppe ab 14+ voraus.
Die Teamer sind natürlich zu jeder Zeit am Berg anwesend und über das Mobiltelefon schnell erreichbar und zugegen.  Tagsüber gibt es Treffpunkte für einen gemeinsamen Mittags-Snack und um ggf. neue Gruppen zu formieren. Genaue, verbindliche Absprachen werden mit deinem Teamer im Summit besprochen, damit wir immer wissen, wo du bist und wie es dir geht. Diese Absprachen finden in WhatsApp-Gruppen statt, alleine aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass du den Internetzugriff im EU-Ausland aktiviert hast. Zusätzlich bekommt jeder Teilnehmer eine Safety-Card, auf der alle wichtigen Kontaktdaten stehen.

In der Altersgruppe 16+ kannst du grundsätzlich selbst den Berg und die Zeiten in Absprache mit deinem Summit Teamer bestimmen. Zudem kannst du eigenständig in einer 3er-Gruppe ins Skigebiet aufbrechen oder eigenständig zum Hotel zurückkehren. Außerdem ist es dir von unserer Seite her möglich, die X-Pisten zu fahren. Voraussetzung dafür ist die Erlaubnis deiner Eltern im Check-in. Die X-Pisten (überwachte, aber unpräparierte Pisten) sollten dennoch nur von sehr geübten Fahrern ausprobiert werden. Wir behalten uns vor, dies im Einzelfall zu untersagen, wenn wir den Eindruck haben, dass du diese noch nicht sicher fahren kannst.
Tagsüber gibt es Treffpunkte für einen gemeinsamen Mittags-Snack und um ggf. neue Gruppen zu formieren. Genaue, verbindliche Absprachen werden mit deinem Teamer im Summit besprochen, damit wir immer wissen, wo du bist und wie es dir geht. Diese Absprachen finden in WhatsApp-Gruppen statt, alleine aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass du den Internetzugriff im EU-Ausland aktiviert hast. Zusätzlich bekommt jeder Teilnehmer eine Safety-Card, auf der alle wichtigen Kontaktdaten stehen.

Allgemeine Pistenregeln:

  • Fahre rücksichtsvoll
  • Fahre kontrolliert
  • Nicht abseits der Piste fahren
  • Nicht alkoholisiert fahren
  • Nicht ohne Helm fahren
  • Nicht mitten auf der Piste zum stehen kommen
  • Nicht hinter Kuppen hinsetzen

Ski & Snowboardverleih

Wir arbeiten mit Sport Bründl (ehemals Intersport) dem größten Skiverleih in Zell am See seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Dir steht ein professioneller Service zu Top-Konditionen zur Verfügung. Dir steht eine große Auswahl Equipment zur Verfügung. Wir können die Leistungen von Sport Bründl uneingeschränkt empfehlen.

  • Ski- & Snowboardverleih
  • Premium und Economie Auswahl
  • kostenloser Helm
  • kostenlose Ski-Stöcke
  • Abholung an der Talstation Areit (betreut)
  • Spontaner Wechsel (Ski vs. Snowboard) vor Ort gegen kleine Gebühr möglich
  • Service Center im ganzen Ski-Gebiet verteilt
  • Online Bezahlung bei Bestellung
  • kostenfreie Stornierung bis zur Abholung
  • 30 % Rabatt auf den Normalpreis

Bitte unbedingt den richtigen Zeitraum (siehe FAQ) auswählen und ausschließlich über unseren Link navigieren, um vom Rabatt zu profitieren!

Jetzt vorbestellen
Ausrüstung kaufen:

Wenn du dir noch eine Ausrüstung zulegen möchtest, findest du hier günstige Angebote: http://www.warehouse-one.de.
Das Warehouse-One (Ladenfläche bei Düsseldorf) ist einer der größten Online Shops für Ski-, Snowboard-, und Streetwear.
Du findest dort alles was du für eine gelungene Wintersportwoche benötigst. Du wirst dort gut beraten beim Kauf eines neuen Snowboards oder einer funktionellen Jacke. Der Shop verfügt ebenfalls über ein sehr großes Sortiment an Helmen und Protektoren für deine Sicherheit. Das warehouse-One gehört zu den größten Onlinehändlern Europas.

Du bekommst einen RABATT über 25 € bei einem Warenwert von mindestens 50 €.
Einfach den Gutscheincode bei der Bestellung im Onlinestore eingeben: JRW2514

Wir empfehlen bunte knallige Farben, auch aus Sicherheitsgründen.
Zudem sollten die Jacke über ein Skipassfach im linken Ärmel verfügen.

TIPP: Wähle bunte und auffällige Kleidung. Deine Jacke sollte im Idealfall ein Skipassfach im linken Ärmel haben.

Die Skikurse

Einige stehen zum ersten Mal auf Skiern oder einem Board, andere sind schon ihre ersten Pisten gefahren und wieder andere stehen seit Kindheitstagen auf den Brettern. Aus diesem Grund gibt es keine Verpflichtung einen Kurs bei uns zu buchen. Dennoch stehen unsere Betreuer dir natürlich gerne als Ratgeber für kleine Kniffe zur Seite. Diese geben aber natürlich keine vollwertigen Kurse.

Ski- und Snowboardkurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Kurse Anfänger Fortgeschritten Intensiv-Training
Skikurs 79 € 99 € 59 €
Snowboardkurs 79 € 99 € 59 €

Anfängerkurse

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Wenn du blutiger Anfänger bist, solltest du einen Anfängerkurs buchen. Wir haben bisher jedem das Skifahren oder Snowboarden in unseren Anfängerkursen beibringen können. Wir werden dir die ersten Schritte auf der Piste beibringen, damit du möglichst schnell das Fahren und den Skisport lieben lernst. Wir gehen natürlich behutsam mit dir um und führen dich langsam heran, indem wir uns auf dem „Übungshang“ treffen. An dem Ort, an dem jeder Wintersportler irgendwann mal angefangen hat. Dir stehen insgesamt 3×3 Stunden Kurs zur Verfügung. Auch darüber hinaus werden wir dir behilflich sein und mit Rat zur Seite stehen. Ist doch klar! Der Kurs findet gegen Mittag des ersten Tages und direkt nach dem Skiverleih statt und an den folgenden beiden Tagen vormittags. Während des Kurses wirst du ein schickes Leibchen von uns tragen, damit dich jeder als Anfänger berücksichtigt. Sicherheit geht schließlich vor!

Fortgeschrittenen Kurse

Der Fortgeschrittenenkurs orientiert sich an deinem Können. Wir schauen, wo Stärken und Schwächen sind, teilen dann ggf. Gruppen ein und versuchen deine Skills gezielt zu verbessern. Dabei flitzen wir quer durchs gesamte Skigebiet und zeigen dir versteckte Pisten und die schönsten Hütten! Der Kurs findet an den ersten drei Tagen nachmittags statt und umfasst 3×3 Stunden. Zum Teil haben wir staatlich geprüfte Ski- und Snowboardlehrer an Board.

Intensiv-Training:

Beim Intensiv-Training kommen maximal zwei Schüler auf einen Ski- oder Snowboardlehrer. Wir haben festgestellt, dass eine kurze, aber intensive Trainingseinheit im Einzel- oder Doppeltraining das Technikniveau sehr effektiv verbessern kann. Das Training findet nach Absprache statt und orientiert sich inhaltlich an deinen Potenzialen. Erreiche das nächste Level, Erfolgserlebnis garantiert! Das Training umfasst 1,5 intensive Stunden.


Sicherheit beim Skifahren

ENORM WICHTIG:

Liebe Eltern, für die Sicherheit beim Skifahren ist vor allem ein funktionierendes Handy ein entscheidender Faktor. Für jede mögliche Gefahrensituation, aber auch für die reibungslose Kommunikation untereinander, ist das Handy nicht mehr wegzudenken. Prüfen Sie deshalb unbedingt, ob das Surfen und Telefonieren im EU-Ausland aktiviert ist. Dies ist die wichtigste Sicherheitsmaßnahme, welche wir als selbstverständlich voraussetzen!

Ein funktionierendes Handy ist
die wichtigste Sicherheitsvorkehrung!

Orientierung: Zur besseren Orientierung bekommst du eine kurze Gebietseinweisung und findest an jeder Talstation eine gratis Skigebietskarte. Außerdem verteilen wir „Safety-Cards“, dies sind Visitenkarten auf denen alle wichtigen Kontaktdaten, Notrufnummern und Adressen stehen. Die Safety-Card packst du bitte einfach mit in das Fach für den Skipass. Wir führen dich langsam in die Umgebung ein und erweitern das Skigebiet sukzessiv. Die Teamer begleiten dich und sind immer am Berg mit unterwegs, sowie über das Mobiltelefon erreichbar.

Tracking: Für den unwahrscheinlichen Fall, dass wir dich suchen müssen, haben wir vorgesorgt. Wir erfassen zu jedem Skipass den Inhaber und können so mithilfe der Bergwacht herausfinden, welchen Skilift du zuletzt benutzt hast. Das hilft dabei, zumindest das Gebiet, in dem wir dich suchen müssen, drastisch einzugrenzen. Dieser Fall ist aber äußerst unwahrscheinlich und noch nie vorgekommen.

3er-Regel: Aus den Zeiten vor iPhone & Co, gibt es eine einfache Regel für Sport in der freien Natur: die 3er-Regel. Diese besagt, wenn einem etwas passiert, bleibt einer vor Ort und ein anderer holt Hilfe. Es ist gut, dass es mittlerweile Handys gibt, aber die Grundregel ist weiterhin sinnvoll. Aus diesem Grunde besteht bei uns für dich die Regel: Wenn du ohne Betreuer fahren möchtest, dann wenn du mindestens in einer 3er Gruppe unterwegs bist.

Extra Akku:

Hier findest du eine Powerbank

Das Skigebiet

Hausberg Schmittenhöhe

Gletscher Gebiet am Kitzsteinhorn

Skigebiet Saalbach

Zell am See & Kaprun

Kaprun und Zell am See gehören zu den besten Skigebieten und sind durch den Gletscher „Kitzsteinhorn“ absolut schneesicher. Uns stehen drei einzelne Skigebiete täglich zur Auswahl. Für genügend Abwechslung ist auf jeden Fall gesorgt. Im Glacier Park auf 2.900 m finden die Rider die ersten fein geshapeten Kicker. Auf einer Länge von 250 m und einer Breite von 100 m wird die Freestyle-Saison mit 20 Obstacles und 4 Lines gebührend eröffnet. Die Quaterpipe am Parkende wird wieder für anständige Airs aktiviert. An der 2er-Sonnenkarbahn findet ihr den lockeren Einstieg im Easy Park. Das perfekte Warm Up bieten 15 Obstacles mit 7 Rails auf 2 Lines. Für mehr Vergnügen wird die Easy Line gerade verlängert. Pro-Rider, Newschool-Rockstars und Brettartisten finden den perfekten Playground im Central Park. Los geht’s direkt neben dem chilligen Volvo XC ICE CAMP. 20 Obstacles mit 13 Rails auf 3 Lines mit einer Länge von 450 m und einer Breite von 80 m lassen keine Freestyle-Wünsche offen. Höhepunkte sind der Pro Kicker mit einem 18-Meter-Table, die gewaltige A-Box sowie die 18-Meter-Funbox. Ebenfalls findet ihr eine gewaltige Halfpipe mit der Dimension einer Superpipe, mit 150 m Länge und mindestens 5,5 m hohen Walls, direkt neben dem Easy Park. Die Halfpipe bietet Snowboardern und Freeskiern beste Voraussetzungen für einige gute Hits – und rundherum finden die Shredder viele weitere Features zum Spielen.

INFO:
Club Kitzsteinhorn
Fam. Pecile
Gletschermoosstr. 13
5700 Zell am See
Österreich

Das Hotel
Das Jugendhotel Club Kitzsteinhorn ist mit einem Wort beschrieben der „Wahnsinn“.
Sicher habt ihr schon vieles gesehen, hier die wichtigsten Regeln:

Die Hausregeln für alle (hier sind nur die wichtigsten):

  • Absolutes Rauchverbot im Gebäude!
  • Kein Vandalismus und keine Sachbeschädigung.
  • Nicht mit Skischuhen/Snowboardschuhen durch das Haus laufen.

Hier gehts zur 360 Grad Ansicht des Hotels.

Du wohnst im Club Kitzsteinhorn in Zell am See. Das Haus bietet viele Möglichkeiten. Uns stehen zur Nutzung alle Sport-und Freizeiteinrichtungen des Hauses zur Verfügung. Besonders freuen wir uns auf die Sporthalle (0 €), die wir abends zum Auspowern beim „Kicken“, Basketball oder Volleyball nutzen dürfen, sowie der neue Teil des Hauses mit einem „Indoor-Beach-Bereich“ für Beachvolleyball (0 €), der Boulder-Halle (0 €) und dem riesigen Hochseilgarten (15 €). Neben unserem eigenen Gruppenraum gibt es ein Kino (0 €), eine Squashhalle, eine Kegelbahn, eine Spielhalle, eine Pizzeria und einen eigenen beheizten Skikeller. Die W-Lan Verbindung ins Internet ist kostenlos, allerdings ist die Verbindungsgeschwindigkeit nicht immer zufriedenstellend. Das liegt auch daran, dass die Betreiber des Hauses sich wünschen, dass du während deines Urlaubes nicht nur die ganze Zeit am Handy hängst, was wir gerne unterstützen! Die Hausleitung hat Stefan Pecile.

Wir erhalten im Haus Vollpension. Da es aber keinen Sinn ergibt, mittags extra ins Haus zurückzukehren, bereiten wir uns beim Frühstück ein Lunchpaket zu. Das reichhaltige Frühstück besteht aus: Brötchen, Brot, Stuten, Müsli, verschiedene Flakes, Joghurt und Obst. Dazu gibt es Butter, Margarine, Eier, Aufschnitt, Käse, Marmelade und Nutella. Zum Trinken gibt es Saft, Milch, Kakao, Kaffee und Tee. Du hast die Option, dir ein Lunchpaket deiner Wahl, mit so vielen Brötchen wie du essen kannst, zu machen. Dazu gibt es einen Schokoriegel, z.B. KitKat und ein Getränk z.B. 0,5l Apfelsaftschorle zum Mitnehmen.

Beim Abendessen gibt es ein Salatbuffet, eine Suppe als Vorspeise, einen Hauptgang und ein Dessert. Auch vegetarische und glutenfreie Kost ist möglich und muss nur vor Ort abgesprochen werden. Einmal pro Termin gibt es sowieso aus Rücksicht auf den Klimawandel einen vegetarischen Tag. Außerdem organisieren wir einen Barbecue Abend (da wird das Klima gegrillt).

In unmittelbarer Umgebung gibt es einen Lidl, einen Aldi (in Österreich Hofer genannt), einen dm Markt, einen MediaMarkt und ein McDonalds Restaurant. Schau dir die Umgebung des Hauses an!

Die Zimmer

Die Zimmer verfügen in der Regel alle über Dusche und WC. Die Doppelzimmer haben zusätzlich noch Lan-Buchsen, TV-Geräte und zum Teil einen Balkon. 

Bring dies mit und du bist perfekt eingerichtet:

  • Handtücher
  • Fön
  • Duschzeug/Shampoo 
  • Dreiersteckleiste
  • Vorhängeschloss
  • Hausschuhe

Bettwäsche und Seife sind vorhanden!

Es gibt drei Bereiche in denen wir wohnen werden:

Stammhaus: Das Stammhaus wurde im Herbst 2017 kernsaniert und wir dürfen die neuen Zimmer beziehen.
Terminal: So nennen wir den in 2012 neu gebauten Anbau.
Keller im Stammhaus: Einige Spätbucher, mit denen dies aber auch abgesprochen ist, werden im Keller einquartiert.

Die neuen Zimmer sind großzügig und modern. In der Regel sind es Vierbettzimmer, die um einen fünften Schlafplatz erweiterbar sind. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche und WC. Wir buchen für dich Bettwäsche beim Hotel, damit du in deinem Koffer Platz sparst. Wichtig ist jedoch, dass du Handtücher selber mitbringen musst!

Du bekommst für deine Zimmertür ein eigenes Schlüsselarmband, welches du wie eine Uhr immer fest am Arm tragen solltest. So verlierst du ihn nicht und es ist sichergestellt, dass nur die Bewohner des Zimmers Zutritt haben. Die Reinigungskräfte säubern dein Zimmer täglich, aber Achtung, aufräumen tun sie nicht.

Für die Sicherheit deiner Wertgegenstände solltest du ein Vorhängeschloss einpacken. Die Schränke haben alle eine Vorrichtung, die mit einem normalen Vorhängeschloss abgeschlossen werden können. So bekommst du deinen eigenen Safe für deine Wertsachen.

Außerdem ist es sinnvoll, wenn du eine 3er-Steckdosenleiste einpackst und so für genügend Ladestellen sorgst. Auf dem Berg ist ein vollgeladenes Handy Pflicht und es wäre bedauerlich, wenn es daran scheitert, dass zu wenige Steckdosen vorhanden sind.

Die Doppelzimmer sind mit verschiedenen Betten ausgestattet. Einige Doppelzimmer haben feste Einzelbetten, andere haben variable Einzelbetten oder Doppelbetten. Einige Doppelzimmer haben sogar besondere Extras aufzubieten, die wir jedoch nicht garantieren können. Diese Zimmer haben dann TV, LAN-Dosen und mit etwas Glück eine eigene Terrasse.

TIPP: Nimm ein Vorhängeschloss mit und mach dir deinen Schrank abschließbar.

LINK:  
Der Club Kitzsteinhorn

LINK:
Kaprun Zell am See

Die medizinische Versorgung

Sollte es nötig sein, dass du medizinische Versorgung in Anspruch nehmen musst, begleiten wir dich selbstverständlich überall hin. Transferfahrten erfolgen mit dem Taxi. Die Kosten für den Hinweg werden in der Regel von der Krankenkasse bzw. von unserer Versicherung übernommen, sofern eine Versicherung gebucht wurde. Die Rückfahrten mit dem Taxi müssen in jedem Fall aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Wir strecken dir aber im Notfall Geld vor und kümmern uns in allen Situationen um dich. In Zell am See gibt es ein Krankenhaus, sodass du im Notfall optimal versorgt wirst.

Medizinische Versorgung mit Versicherungspaket:

Sofern du das Versicherungspaket gebucht hast, wirst du während deines Aufenthaltes über das Jugendhaus Düsseldorf unfall-, kranken-, haftpflicht- und rechtsschutzversichert sein. Das bedeutet, dass sämtliche Kosten sofort über unsere Kreditkarte abgesichert sind und wir uns direkt um die Rückerstattung der Kosten bei der Versicherung kümmern.

Medizinische Versorgung ohne Versicherungspaket:

Ohne Versicherungspaket bist du für die Vorleistung und Erstattung deiner Kosten für Bergung und Arzt selbst bzw. deine Eltern verantwortlich. Bitte erkundige dich bei deiner Krankenversicherung, was du für den Fall von Behandlungskosten im europäischen Ausland beachten musst. Im Notfall leihen wir dir Geld, um die Arztkosten vor Ort zu begleichen. Das setzt aber voraus, dass die Kosten die Summe von 300 € nicht überschreiten und deine Eltern diese unverzüglich erstatten. Wir garantieren dir ohne Versicherungspaket KEINE Übernahme der Arztkosten in Vorleistung. Die Basic Versicherung kann noch bis 7 Tage vor Abfahrt nachgebucht werden.

Krankenkassen und Versicherungen zahlen keinen Rücktransport aus dem Krankenhaus. Eventuelle Kosten für ein Taxi werden – wenn du es nicht direkt selbst zahlen kannst – von uns vorgestreckt und später vom Guthaben abgezogen.

Die Basic-Versicherung ist eine spezielle Alpinsport-Versicherung, in der auch die Helikopterbergung versichert ist. Sie beinhaltet eine Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung und bietet den Vorteil, dass du dir im Notfall keinerlei Sorgen um die Kosten machen musst, da die Kosten zu 100% von uns übernommen werden. Wir empfehlen dir diese Versicherung, es besteht jedoch keine Pflicht, eine Versicherung abzuschließen.

Die Reiserücktrittskosten-Versicherung greift dann, wenn du dich verletzt oder erkrankst und deshalb an der Fahrt nicht teilnehmen kannst. Wenn du uns ein ärztliches Attest vorlegst, schreiben wir dir 90% des Gesamtreisepreises gut.

Die Premium-Versicherung kombiniert die Basic-Versicherung mit der Reiserücktrittskosten-Versicherung in vollem Umfang und bietet diese zu einem günstigeren Gesamtpreis.

TIPP: Wir empfehlen die Premium-Versicherung, da sie beide Versicherungen kombiniert und zu einem günstigeren Gesamtpreis anbietet.

Teilnahmebedingungen

Wir setzen die Teilnahmebedingungen als gelesen voraus.

Als Jugendreisen Veranstalter sind wir gesetzlich verpflichtet, die Jugendschutzbestimmungen nach deutschen Gesetzen einzuhalten. Auch bei Jugendlichen zwischen 11 und 13 Jahren erwarten wir ein soziales und respektvolles Miteinander und ein entsprechendes Verhalten sowie die Einhaltung aller Regeln:

Grundregeln: 

  • Grundsätzlich gilt, den Anweisungen der Teamer ist Folge zu leisten.
  • Die Teilnahme am Summit (Info-Meeting) ist verpflichtend.
  • Die Nachtruhe ist im eigenen Zimmer und Bett einzuhalten.
  • Die im Check-in nicht autorisierten Punkte sind einzuhalten.
  • Es besteht Mitteilungspflicht für alle Regelverstöße und Gefahren.
  • Das Entfernen von der Gruppe ist nur nach Absprache mit einem Betreuer erlaubt.

Bergregeln: 

  • Es besteht Helmpflicht auf der Piste.
  • Abseits der Piste zu fahren ist streng verboten!
  • Skifahren in Kleingruppen (mind. 3er) ohne Betreuung ist nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Erziehungsberechtigten und in Absprache mit dem Betreuer erlaubt.
  • Wer seine Gruppe verliert oder sich verirrt, muss sich umgehend melden.
  • X-Pisten sind nicht erlaubt.
  • Treffpunkte und Zeiten sind unbedingt einzuhalten.
  • Das Handy ist voll aufgeladen mitzuführen.
  • Dein Fahrstil sollte deinem Können entsprechen und stets rücksichtsvoll gegenüber anderen sein.
  • Das Rasten hinter Kuppen und in der Mitte der Piste ist unbedingt zu vermeiden.
  • Den Anweisungen des Personals der Bergwacht ist Folge zu leisten.

Hausregeln:

  • Siehe unter dem Punkt Unterkunft Club Kitzsteinhorn.

Wer wiederholt negativ auffällt und die Grundregeln missachtet, kann von der Fahrt ausgeschlossen werden und muss die Kosten der betreuten Rückreise selber tragen. Wir müssen an dieser Stelle aber darauf hinweisen. Zeig dich einfach von deiner besten Seite!

Als Jugendreisen Veranstalter sind wir gesetzlich verpflichtet, die Jugendschutzbestimmungen nach deutschen Gesetzen einzuhalten. Auch bei Jugendlichen zwischen 14 und 15 Jahren erwarten wir ein soziales, respektvolles und eigenverantwortliches Miteinander und ein entsprechendes Verhalten sowie die Einhaltung aller Regeln:

Grundregeln: 

  • Grundsätzlich gilt, den Anweisungen der Teamer Folge zu leisten.
  • Die Teilnahme am Summit (Info-Meeting) ist verpflichtend.
  • Die Nachtruhe ist im eigenen Zimmer und Bett einzuhalten.
  • Bier und Wein sind in dieser Altersgruppe untersagt, auch wenn du schon 16 sein solltest.
  • Rauchen ist untersagt.
  • Es besteht Mitteilungspflicht für alle Regelverstöße und Gefahren.
  • Freier Aufenthalt im Skigebiet und Ausgang in den Ort ist in Absprache mit dem Betreuer in 3er Gruppen bis zum Abendessen erlaubt.

Bergregeln: 

  • Es besteht Helmpflicht auf der Piste (Gesetz in Österreich).
  • Abseits der Piste fahren ist lebensgefährlich!
  • X-Pisten sind in dieser Altersklasse noch nicht erlaubt, egal wie alt du bist.
  • Das Handy ist voll aufgeladen mitzuführen, zu deiner eigenen Sicherheit.
  • Dein Fahrstil sollte deinem Können entsprechen und stets rücksichtsvoll gegenüber Anderen sein.
  • Das Rasten hinter Kuppen und in der Mitte der Piste ist unbedingt zu vermeiden.
  • Den Anweisungen des Personals der Bergwacht ist Folge zu leisten.
  • Skifahren in Kleingruppen von 3 Personen ohne Aufsicht ist mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten im Check-in erlaubt.

Hausregeln:

  • Siehe unter dem Punkt Unterkunft Club Kitzsteinhorn.

Wer wiederholt negativ auffällt und die Grundregeln missachtet, kann von der Fahrt ausgeschlossen werden. Die betreute Rückreise ist dann zu bezahlen. Bitte sei auch unseren jüngeren Gästen gegenüber ein positives Vorbild.

Wenn du bereits 16 Jahre oder älter bist, kannst du dich in Absprache mit den Betreuern tagsüber frei bewegen und selber entscheiden. Jedoch alles im Rahmen der Regeln und eines sozialen, eigenverantwortlichen Verhaltens, das wir als selbstverständlich voraussetzen.

Grundregeln: 

  • Grundsätzlich gilt, den Anweisungen der Teamer Folge zu leisten.
  • Die Teilnahme am Summit (Info-Meeting) ist verpflichtend.
  • Die Nachtruhe ist im eigenen Zimmer und Bett einzuhalten.
  • Unkontrollierte Besäufnisse sind untersagt, egal wie alt. Harter Alkohol ist komplett untersagt, auch wenn du 18 bist.
  • Es besteht Mitteilungspflicht für alle Regelverstöße und Gefahren.
  • Freier Ausgang im Skigebiet und im Ort sind in Absprache mit dem Betreuer bis zum Abendessen erlaubt

Bergregeln: 

  • Es besteht Helmpflicht auf der Piste (Gesetz in Österreich).
  • Abseits der Piste fahren ist lebensgefährlich!
  • Das Handy ist voll aufgeladen mitzuführen, zu deiner eigenen Sicherheit.
  • Dein Fahrstil sollte deinem Können entsprechen und stets rücksichtsvoll gegenüber Anderen sein.
  • Das Rasten hinter Kuppen und in der Mitte der Piste ist unbedingt zu vermeiden.
  • Den Anweisungen des Personals der Bergwacht ist Folge zu leisten.
  • Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist strengsten verboten.
  • Das Skifahren in 3er Gruppen ist ohne Aufsicht erlaubt.

Hausregeln:

  • Siehe unter dem Punkt Unterkunft Club Kitzsteinhorn

Wer wiederholt negativ auffällt und die Grundregeln missachtet, kann von der Fahrt ausgeschlossen werden. Die Rückreise oder Unterkunft ist dann eigenverantwortlich zu organisieren und zu bezahlen. Haben wir noch nie erlebt, wünschen wir uns auch nicht.
Du gehörst zur ältesten Altersklasse und bist an der Schwelle zur Volljährigkeit. Zeig, dass du es verdienst, ernst genommen zu werden und verhalte dich entsprechend. Bitte sei auch unseren jüngeren Gästen gegenüber ein positives Vorbild.

Aktuelle Corona-Regeln

Die aktuell geltenden Einreiseregeln nach Österreich findest du hier.

WICHTIG

Mit folgender Regelung erklärt der Kunde sich mit Abschluss der Buchung einverstanden:

Im Falle von mindestens zwei positiven Schnelltests können wir keine Rückreise für den/die betroffenen Teilnehmer*in anbieten, da den Busunternehmen die Mitnahme von coronapositiven Personen untersagt ist.

Der/die betroffene Teilnehmer*in muss in diesem Falle unverzüglich von Eltern/Verwandten/autorisierten Personen aus Zell am See abgeholt werden.

Für die Zeit bis zur Abholung haben wir natürlich ausreichend Quarantäne-Zimmer zur Verfügung und kümmern uns und das Wohlergehen und die Verpflegung.

Diese Bedingung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise.

TIPP: Informiere dich rechtzeitig vor der Abfahrt über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen!

Weitere Infos

Rückfragen:

Bei Rückfragen stehen dir diese Kanäle zur Verfügung:

info@jugendreisen.com

0211-43639001

Dein Team von jugendreisen.com

TIPP: Wir empfehlen 15-20€ Taschengeld pro Tag einzuplanen.

Zum Abschluss noch ein paar Impressionen für die Vorfreude…